«

»

Beitrag drucken

Zwei-Tages-Radtour durchs Münsterland

 

 

Burgen und Schlössertour durchs Münsterland per Rad – bei aller besten Sommerwetter starteten am Samstag, 27.07.2019, 20 Frauen der KFD St. Ludgerus Albersloh zu ihrer Zwei-Tages-Radtour durchs Münsterland. Gemeinsam wurde zunächst in der Gaststätte „Zur Post“ gefrühstückt, um anschließend gut gestärkt auf Nebenstrecken das erste Ziel, Haus Rüschhaus im nordwestlichen Stadtteil Münster-Nienberge, anzusteuern. Nach einer ausgiebigen Führung durch den historischen Landsitz, der erbaut wurde durch den Barockbaumeister Johann Conrad Schlauen, radelten die Teilnehmerinnen gut gelaunt weiter zur Burg Hülshoff bei Havixbeck. Dort angekommen, erfuhren die Ausflügler alles über die typisch westfälische Wasserburg und den Geburtsort der Poetin Annette von Droste-Hülshoff. Nach einer kurzen Rast mit Kaffee und Kuchen ging die Tour weiter von Havixbeck über landschaftlich schöne Nebenstrecken Richtung Senden, um das Übernachtungsziel „Hofhotel – Hof Grothues-Potthoff zu erreichen. Nach dem Abendessen im Hotel-Restaurant ließen die Frauen den Abend gemütlich ausklingen.

Gut ausgeruht machte sich die Gruppe mit dem Fahrrad am nächsten Morgen auf den Weg Richtung Schloss Nordkirchen. Auch dort besichtigten die Frauen das barocke Ensemble aus weitläufigen Gebäuden, Gräften, Gärten und erhielten eine interessante Führung mit Wissenswertem über die kostbare Innenausstattung. In einer „Öko-Eisdiele“ sowie im schönen Schlauen-Café Nordkirchen, legten die Radfahrerinnen jeweils eine Pause zum Essen und Trinken ein.

Über Wirtschaftswege führte die Tour am Sonntagnachmittag zurück „gen Heimat Albersloh“, wo die Gruppe zufrieden und begeistert um 17:00 Uhr eintraf.
Es sei ein wunderschönes, erlebnisreiches Wochenende gewesen, waren sich alle Teilnehmerinnen einig.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://kfd-albersloh.de/?p=1240